Aktuelles

Die “Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum” ist abgeschlossen!

Sehr geehrter Damen und Herren,
mit der Übergabe des Berichtes und der Vorstellung der Ergbnisse in Politik und Verwaltung ist die “Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum” zu Ende gegangen. Wir bedanken uns für Ihre tatkräftige Mitarbeit und die zahlreichen einbebrachten Ideen. Diese Internetseite wird in kürze archiviert werden und steht dann als PDF-Dokument zur Verfügung. Wir bitte um Ihr Verstädnis.

Die Verwaltung macht Vorschläge zur Umsetzung der Empfehlungen aus dem Beteiligungsverfahren

In der Sitzung des Stadtplanungsausschusse vom 02.03.2015 wurden die Empfehlungen aus dem Beteiligungsverfahren noch einmal vorgestellt. Die Präsentation finden Sie hier. Weiterhin wurden den Mitgliedern des Stadtplanungsausschusses sowie des Regionalausschusses der Vorschlag der Verwaltung zur Umsetzung der Empfehlungen aus dem Beteiligungsverfahren übersendet. Diese Empfehlungen finden Sie hier.

Stadtplanungsausschuss nimmt die Ergebnisse der “Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum” entgegen

Titelblatt Faltheft
Am 2. Dezember 2014 nahm der Stadtplanungsausschuss der Bezirksversammlung Eimsbüttel die Ergebnisse der Zukunftsplanung in Form eines gedruckten Falthefts entgegen, dass Sie hier als PDF herunterladen können. Ergebnisse Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum Der Stadtplanungsausschuss hat die Verwaltung damit beauftragt die Ziele und Handlungsempfehlungen auf ihre Umsetzbarkeit zu überprüfen.
Das Heft mit den Ergebnissen werden wir am Montag, 8.12.2014 an verschiedenen Stellen im Eidelstedter Zentrum, z.B. im Bürgerhaus, auslegen und auch dem Bürgerforum auf seiner Sitzung zur Verfügung stellen. Melden Sie sich bei uns, wenn Sie ein gedrucktes Exemplar haben möchten und es nicht vor Ort abholen können!

Kurzdokumentation der Abschlussdiskussion zur “Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum” und Ausblick

Eine Kurzdokumentation der Abschlussdiskussion und eine tabellarische Übersicht der Kurzfristigen und anderen Handlungsempfehlungen  zur Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum vom 8. Oktober 2014 steht Ihnen nun im Downloadbereich zur Verfügung. Der vollständige Abschlussbericht mit den Zielen, Handlungsempfehlungen und in dieser Veranstaltung als besonders vordringlich bewerteten ausgewählten Maßnahmen wird in Form einer übersichtlichen 8-seitigen Faltbroschüre an die Politik in der öffentlichen Sitzung des Stadtplanungsausschusses übergeben. Sie sind zu der Sitzung am Dienstag, den 2.12.2014 um 18.00 Uhr im Ferdinand-Streb-Saal (Raum 1275), 12.Stock des Bezirksamts Eimsbüttel  Grindelberg 62-66 herzlich eingeladen.

Ergebnisse der Abschlussdiskussion zur “Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum”

Bei der Abschlussdiskussion am Mittwoch im Gymnasium Dörpsweg wurde noch einmal deutlich, wie wichtig den Eidelstedterinnen und Eidelstedtern die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum ist. Als Sofortmaßnahme wurde aus der Auswahl machbarer Maßnahmen eine Verschönerungsaktion im Frühjahr und Herbst nächsten Jahres im Zentrum mit professioneller gärtnerischer Unterstützung ausgewählt. Bei der Bewertung der gesammelten Maßnahmenvorschläge aus dem zurückliegenden Prozess – unabhängig von einer Machbarkeit – war der Vorschlag: Verschönerung des Busbahnhofs der absolute Spitzenreiter. Der Kontakt zum HVV ist bereits hergestellt. Herr Schulze vom Bürgerverein übernimmt hier für das Zentrum die Abstimmungen. Von Seiten der Bezirksverwaltung steht der neue Regionalbeauftragte Dr. Michael Freitag als Ansprechpartner zur Verfügung und wird mithelfen, dass Ihre Anliegen innerhalb der Verwaltung an die richtige Stelle gelangen. Sein Sitz ist Rathaus Stellingen, Basselweg 73, Zimmer 131.

Entwurf des Abschlussberichtes zur “Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum”

Pünktlich zur Abschlussveranstaltung stellen wir Ihnen heute den Entwurf des Abschlussberichts der Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum zur Verfügung. In diesem Bericht sind die wichtigsten Ergebnisse der Bürgerbeteiligung für die Entwicklung des Eidelstedter Zentrums – Ziele und Handlungsempfehlungen – dargestellt. Alle Ergebnisse sind Empfehlungen, die der Politik zur Bewertung und weiteren Entscheidung, z.B. in Form einer Beauftragung der Verwaltung, vorgelegt werden. Nach der Abschlussdiskussion arbeiten wir letzte Hinweise ein und erstellen ein Faltheft, in dem alle Ziele auf einen Blick zu finden sind.

Abschlussdiskussion am Mittwoch, 8. Oktober 2014

Wir laden Sie herzlich am Mittwoch, 8. Oktober 2014, ab 19:00 Uhr in die Aula des Gymnasiums Dörpsweg, Dörpsweg 10, zur Abschlussdiskussion der Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum ein. Um 19:00 Uhr können Sie in einer Ausstellung die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung ansehen. Darunter sind auch Vorschläge für vorstellbare Sofortmaßnahmen aufgeführt. Während der Veranstaltung fragen wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche dieser Maßnahmen aus Ihrer Sicht vorrangig umgesetzt werden sollten. Die Bezirksversammlung Eimsbüttel stellt 10.000 € zur Verfügung mit denen eine oder mehrere kleinere Sofortmaßnahmen umgesetzt werden können, um vor Ort etwas zu bewegen.

Um 19:30 begrüßt dann der Bezirksamtsleiter Dr. Sevecke die Teilnehmerinnnen und Teilnehmer. Wir wollen die Erbebnisse noch einmal diskutieren, bevor diese dann an den Stadtplanungsausschuss der Bezirksversammlung weitergeleitet werden.

Welche kleinere Sofortmaßnahme braucht das Eidelstedter Zentrum?

Die Bezirksversammlung Eimsbüttel stellt 10.000 € zur Verfügung mit denen eine oder mehrere kleinere Sofortmaßnahmen umgesetzt werden können, um vor Ort etwas zu bewegen.
Welchen Vorschlag haben Sie? Mit welcher kleineren Sofortmaßnahme kann vielleicht Großes bewegt werden?
Hier geht’s zur Umfrage.

Dokumentation der Konzeptwerkstatt

Hier finden Sie jetzt die Dokumentation der Konzeptwerkstatt der Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum. Vielfältige Ergebnisse in den unterschiedlichen Themenbereichen der Zukunftsplanung führten zu einem umfassenden seitenstarken Dokument. Lesen Sie sich gern ein.

Nun erstellen wir aus den Ergebnissen einen Textentwurf für das Konzept “Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum”, der in den kommenden Wochen mit einer Redaktionsgruppe aus dem Kreis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Werkstätten vorabgestimmt wird.

Die Ergebnisse der Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum werden im Rahmen einer öffentlichen Abschlussveranstaltung allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt und abschließend diskutiert. Die Veranstaltung findet voraussichtlich am Mittwoch, 8. Oktober 2014 statt. Termin und Veranstaltungsort geben wir Ihnen noch rechtzeitig mit einer Einladung bekannt.

Die Konzeptwerkstatt hat am 22. Juni 2014 stattgefunden

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 22.06.2014 fand die Konzeptwerkstatt zur “Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum” mit den Vertreterinnen und Vertretern aus der Bewohnerschaft, Einrichtungen und Initiativen, örtlicher Wirtschaft und Grundeigentum statt. In den Räumen der Alsterdorf Assistenz West im Treffpunkt Ekenknick wurden Handlungsempfehlungen für die Zukunft des Eidelstedter Zentrums entwickelt. Sie finden die Ergebnisse spätestens nach den Sommerferien auf dieser Internetseite. Vorab starten wir hier am Ende dieser Woche (11.07.) eine Ideensammlung für kurzfristige Maßnahmen, da die Bezirksversammlung ein Budget von 10.000,00 € zur Verfügung stellt. Schauen Sie also wieder rein!

Die Zwischenergebnisse wurden am 27.05. 2014 im Bürgerhaus diskutiert.

Diskussion im Stuhlkreis

 

Kay Gätgens, Leiter des Fachamtes Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamts Eimsbüttel, begrüßt in den Räumen des Eidelstedter Bürgerhauses ca. 60 Interessierte zur öffentlichen Zwischenpräsentation und Diskussion der bis dahin gesammelten Ergebnisse der Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum. Insbesondere die gemeinsamen Einschätzungen aus den bisherigen Themensammlungen (siehe auch unsere Frage an Sie) bildeten die Basis für eine spannende Diskussionsrunde im Stuhlkreis.

Nächste Termine

  • Öffentliche Abschlussveranstaltung, am 8. Oktober 2014, 19:30 Uhr, Gymnasium Dörpsweg

Zurückliegende Termine

  • Information uund Diskussion zum Zwischenstand Dienstag, 27. Mai 2014, 19:30-21:30 Uhr, Bürgerhaus Eidelstedt, Saal 99
  • Konzeptwerkstatt Sonntag, 22. Juni 2014

Die Dokumentation der Perspektivenwerkstatt ist online

Diese erste „Perspektivenwerkstatt“ zielte darauf, die Vielfalt der vor Ort vorhandenen Vorstellungen über eine mögliche Entwicklung des Eidelstedter Zentrums zu sammeln und sichtbar zu machen. In mehreren Kleingruppen wurden unterschiedliche Visionen “ausgemalt”, indem die Teilnehmer ihre Ideen dazu vorstellten und diskutierten. Dabei ging es in dieser Arbeitsphase noch nicht darum, sich auf realisierbare Vorschläge zu beschränken. Die Teilnehmer sollten sich frei fühlen, ihre Ideen einzubringen. Erst in der folgenden Konzeptwerkstatt wird es darum gehen, eine gemeinsam getragene und realistische Richtung herauszuarbeiten. Sehen Sie hier in der: Dokumentation der Perspektivenwerkstatt Ergebnisse der Gruppenarbeiten.

 Der Stadtplanungsausschuss tagt

Am Dienstag, den 06.05.2014 tagt der Stadtplanungsauschuss des Bezirks Eimsbüttel:

  • um 18:15 Uhr
  • im Wilhelm-Gymnasium (Aula), Klosterstieg 17, 20149 Hamburg

Als TOP4 steht das Moderationsverfahren zum Eidelstedter Zentrum auf der Tagesordnung. In erster Linie wird die Verwaltung über den weiteren Zeit- und Veranstaltungsablauf informieren. Die Sitzung ist öffentlich. Die Tagesordnung können Sie hier: 140506_TO aktuell StaPla einsehen.

 Die Perspektivenwerkstatt hat  am 13. April 2014 stattgefunden

In der ersten Werkstatt zur Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum ging es um das “Ausmalen” verschiedener Visionen für das Eidelstedter Zentrum. Die Ergebnisse werden demnächst auf dieser Seite unter dem Downloadbereich eingestellt. Im Anschluss bereiten wir einen Termin für eine öffentliche Zwischenpräsentation und -diskussion der Ergebnisse vor. Dazu lesen Sie hier bald mehr.

Auftaktveranstaltung zur Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum
mit 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Foto der Auftaktveranstaltung

Das große Engagement in Eidelstedt zeigte sich am Mittwochabend: 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Jung und Alt, beteiligten sich an der Auftaktveranstaltung im Gymnasium Dörpsweg. Offenheit für unterschiedliche Meinungen und Begeisterung für das “was sein könnte” wünscht sich raum + prozess für die Zukunftsplanung, auch wenn zukünftige Entscheidungen ungewiss sind und nicht in diesem Arbeitsprozess getroffen werden können. Eine Fülle von Hinweisen in der Ideensammlung ist die Antwort der Eidelstedterinnen und Eidelstedter. Klärend und auch motivierend war ein Schreiben der Vorsitzenden der Bezirksversammlung, Mechthild Führbaum, das im Namen aller Fraktionen verlesen wurde und das Sie hier einsehen können: Schreiben Vorsitzende Bezirksversammlung Am heutigen Donnerstag entscheidet die Bezirksversammlung über Sondermittel für kleinere kurzfristige Maßnahmen, die für das Eidelstedter Zentrum zur Verfügung gestellt werden sollen.

Wo schlägt dein Herz in Eidelstedt?

Sagen Sie uns, welcher Ort in Eidelstedt Ihnen besonders gefällt, welcher Ort ein besonderes Stück Identität des Stadtteils darstellt oder mit welchem Ort Sie etwas Besonderes verbinden.

Hier können Sie uns sagen, wo Ihr Herz für Eidelstedt schlägt

Wir wollen erfahren, welche besonderen Orte es für Sie vor Ort gibt. Wir zeigen die Lieblingsorte der Eidelstedter Bevölkerung bei der Auftaktveranstaltung am Mittwoch, den 26. Februar 2014 im Gymnasium Dörpsweg.

Wie soll sich das Eidelstedter Zentrum in Zukunft entwickeln? Machen Sie mit!

Die Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum lädt Sie ein, über mögliche Entwicklungen im Stadtteilzentrum mitzudenken, zu reden und zu planen. Viele Eidelstedterinnen und Eidelstedter wünschen sich ein attraktiveres Zentrum. Doch wie könnte das aussehen? Mit dem Bürgerentscheid im Jahr 2012 ist eine Entscheidung über den Bebauungsplan Eidelstedt 71 gefallen. Wie kann es nun weitergehen? Die Zukunftsplanung Eidelstedter Zentrum gibt Ihnen den Raum für einen neuen Anlauf, um gemeinsam einen Weg für die künftige Entwicklung des Zentrums zu finden. Lesen Sie mehr über den vom Bezirk Eimsbüttel beauftragten Beteiligungsprozess.

Umfragen

Ab und zu werden wir eine Seite „Frage an Sie“ zuschalten und dort Fragen zur Diskussion stellen. So können Sie auch unabhängig von den Veranstaltungen ihre Meinung mit einbringen.

0987_bildarchiv-hamburg-de